3 verschiedene Körpertypen – welcher bist du?

3 verschiedene Körpertypen – welcher bist du?

Heute geht es um drei verschiedene Körpertypen namens Ectomorph,Mesomorph und Endmorph. Wir erklären was sie mit sich bringen und was zu tun ist um damit richtig durchzustarten.

Woran erkenne ich welcher Körpertyp ich bin?

Es gibt viele verschiedene Grafiken wo zu erkennen es um welchen Körpertypen es sich bei einem handelt. Siehe hier:

verschiedene Körpertypen

Was haben die verschiedenen Körpertypen zu bedeuten?

Man sagt das jeder Mensch einen bestimmten Körpertyp haben welcher einen bestimmten Ernährungstypen mit sich bringt. Die einen können Essen ohne wirkliches Fett anzusetzen und die anderen schauen das Essen nur an und nehmen zu. Um zu bestimmen welcher Körpertyp man ist sollte man zu einem professionellen Mediziner gehen welcher dann den Körpertypen bestimmen kann.

Worin unterscheiden sich verschiedene Körpertypen?

Ektomorph:

Wie auf der Abbildung zu erkennen ist ein Ektomorph vom Körpertyp her sehr schlank und zierlich. Er setzt kaum Fett an baut aber auch dafür sehr schwer Muskeln auf. Hier spricht man oftmals auch von so genannten Hardgainern im Bodybuilding. Dennoch ist es möglich von diesem Körpertypen mit hartem Training und einer guten Ernährung weg zu kommen.

Mesomorph:

Ein Mesomorph ist eine Mischung aus Ektomorph und Endomorph. Der Mesomorph ist oftmals von Natur aus Muskulös setzt aber auch gerne Fett an am Bauch. Sein Vorteil ist das er schneller Muskeln aufbaut und mit einer guten Ernährung nicht viel Fett ansetzt. Er hat Ideale Voraussetzungen für einen guten Körper.

Endomorph:

Der Endomorph ist das komplette gegenteil vom Ektopmorph. Er muss Essen nur ansehen und schon nimmt er zu. Daher heißt er auch Softgainer, er baut zwar schnell Muskeln auf aber dafür setzt er auch genauso schnell Fett an. Man spricht bei Männern davon das es oft der „Bauarbeitertyp“ ist. Für ihn gestaltet sich das Abnehmen schwieriger als für jeden anderen Körpertypen. Eine gute Ernährung zu einem harten Training ist hier ein muss um einen guten definierten Körper zu erreichen!.

Das Ideal:

Glücklicher Weise gibt es diese Typen oftmals nur selten in der Form. Wir bestehen oft aus einer Mischung zweier Körpertypen. Bei einer hohen Disziplin und gutem Durchhaltevermögen ist es für jeden Körpertypen möglich viel zu erreichen, sei er noch so verschieden. Daher bleibt motiviert, sprecht mit eurem Arzt über die Bestimmung eures Körpertypen und besprecht mit einem Trainer einen geeigneten Ernährungsplan für euren Körpertypen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.